Georg Lutz

* 1987 in Stuttgart

EDUCATION / AUSBILDUNG

2015 — 2016
Postgraduales Studium im Weißenhof-Programm der Bildenden Kunst (Meisterschüler) Info

2007 — 2015
Studium Freie Kunst an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart (Diplom)


AWARDS / AUSZEICHNUNGEN

2017
— Preis der Werner-Pokorny-Stiftung Info
— Gewinner der Kunstinitiative 2017, Darmstadt Info

2015
— Weit.Sicht. — Zukunftsstrategien für eine nachhaltige Entwicklung, Jugendinitiative der
    Nachhaltigkeitsstrategie Baden-Württemberg
— Shortlist Kahnweiler-Preis für Skulptur Info
— Gopea Förderung, Nordhorn

2014
The 35th International Takifuji Art Award, Tokyo/Japan 

2012
Akademiepreis der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart (Beste Einzelposition)

2008
Akademiepreis der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart (Gruppenpreis)


SOLO SHOWS / EINZELAUSSTELLUNGEN

2017
— 5 tons of prayer, Martinskirche Darmstadt (Katalog) Info
— disturbing the balance, insight: Haus der katholischen Kirche Stuttgart (Katalog) Info

2013
— Der Letzte Mensch, Oberwelt e.V., Stuttgart (Katalog) Info
— Eden Research, Atelier Wilhelmstraße 16 e.V., Stuttgart (Katalog)

2011
Einzelausstellung, Arbeitstitel, Stuttgart (Katalog)

2010
— Die zerlegte Jungfrau, Basementizid Galerie, Heilbronn
— Zwei im Bau, Georg Lutz und Romin Walter, Atelier Lebensart, Stuttgart (Katalog)

2009
— Beute, Einskommavier Ausstellungen, Stuttgart (Katalog)


COLLECTIONS / SAMMLUNGEN

— Ellwanger und Geiger, Stuttgart
— Gopea, Nordhorn
— Grafische Sammlung der Villa Merkel, Esslingen


GROUP SHOWS / GRUPPENAUSSTELLUNGEN

2017
— Gopea, Villa de Bank, Enschede, Niederlande
— The Fountain Mémoire, Atelierhaus e.V. Hannover
The Fountain Mémoire II, Projektraum Akku, Stuttgart

2016
— Weit.Sicht. — Zukunftsstrategien für eine nachhaltige Entwicklung, Forum 3, Stuttgart
— Start55, Galerie Hase 29, Osnabrück
— Weit.Sicht., Stadtbibliothek Stuttgart
— Relax, Earth Gallery, Dresden
— Practice Process Progress., Villa Merkel, Esslingen (Katalog)

2015
— Ohne Titel, Gustav-Siegle-Haus, Kunstbezirk, Stuttgart
— Exhausted Balance, Ex14 Raum für zeitgenössische Kunst, Dresden
— Plakataktion – Zur Verbesserung Des Alltags im öffentlichen Raum von Neuhausen/Fildern
— Kahnweiler-Preis für Skulptur, Museum Pachen (Katalog)
— Ausstellung der Rundgangsausstellungspräsentation, Galerie Inter-Art, Stuttgart

2014
— #1, Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart
— Und Meese?, Städtische Galerie Reutlingen (Katalog)
— Kunsthaus, Kunstverein Hechingen (Katalog)
— Und Meese? - Teil 2, Kunstverein Ahlen
— Genug ist nicht zuviel ist nicht genug, Hole of Fame, Dresden (Katalog)

2013
— No Place To Hide - Ort Kontrolle Produktion, Agentur für Arbeit Stuttgart, kuratiert von Felix Ensslin
    (Katalog)
— Im Glashaus, Jenseits von Jedem, Stuttgart (Katalog)
— Mikrotexturen, Galerie Ursula Walbröl, Düsseldorf
— Again and Again, F14 Raum für zeitgenössische Kunst, Dresden (Katalog)

2012
— Junge Kunst, Ellwanger und Geiger - 100 Jahre, Stuttgart
— Lost And Found And Lost, F14 Raum für zeitgenössische Kunst, Dresden (Katalog)
— Welch Schöne Utopie, Wilhelmspalais Stuttgart (Katalog)
— Apocalyptic Sell Out, Self Service Open Art Space, Stuttgart

2011
— More than a machine, eigen.art Raum für Kunst, Stuttgart
— Ausstellungsraum Regenbogen, Stuttgart, kuratiert von  Simon Speiser und Manuel Schweiwiller
— Show me yours, I show you mine, Wilhelmspalais Stuttgart (Katalog)
— Das Schrimmen von Tink, Galerie der Stadt Backnang (Katalog)
— Jetzt! Jetzt!, Städtische Galerie Reutlingen (Katalog)
— Studienstiftung des deutschen Volkes, Kunstakademie Nürnberg

2010
— Niemand. Das Archiv, Kunsthalle Göppingen (Katalog)
— Momentum, Stuttgarter Fotosommer 2010, Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart

2008
Kunststoff, Schloss Weikersheim

2008 — 2015
Rundgang der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart

2007
Gleich Morgen, Parrotta Contemporary Art, Stuttgart